"Die braune Falle" in Reinickendorf

>Die braune Falle – Eine rechtsextremistische ‘Karriere’< heißt eine Ausstellung des BfV, die im November im Fontane-Haus präsentiert wird.
Durch die Initiative von Michael Schulz konnte die kostenfreie Ausstellung nach Reinickendorf geholt werden.

“Seit Jahren kämpfe ich in der BVV und als Mitglied der Piratenpartei für eine bürgernähere Demokratie, mehr politische Transparenz, für eine nachhaltige Politik, für eine direkte und strukturierte Jugendarbeit.
Ich freue mich, die Ausstellung “Die braune Falle“ präsentieren zu können.
Dass die Ausstellung nun zu uns nach Reinickendorf kommt, ist mir persönlich sehr wichtig und dafür habe ich lange politisch kämpfen müssen.”

“Ich denke, dass die Ausstellung allen Besuchern eine detaillierte und erkenntnisreiche Sicht eröffnet.”

Michael Schulz

Die Austellung schildert am fiktiven Beispiel des Lebenslaufs eines Jugendlichen die Vielfalt rechtsextremistischer Erscheinungsformen, klärt über die verfassungsfeindlichen Ziele und Strukturen des Rechtsextremismus auf und macht Handlungsfelder und Gefahren deutlich.

Die Ausstellung richtet sich an politisch interessierte Menschen im Allgemeinen, insbesondere jedoch an Schüler/innen und Jugendliche.

“Ziel dieser Ausstellung ist es, über Rechtsextremismus nicht mit erhobenem Zeigefinger zu informieren, sondern Jugendliche einen Schritt näher herantreten und hinter die Fassaden blicken zu lassen. Der fiktive Aussteiger Mario S. erzählt seine persönliche Geschichte, die als roter Faden durch die Ausstellung führt. Der Besucher erhält so “auf Augenhöhe” einen Einblick in die Strategien und Strukturen des Rechtsextremismus. Auf diese Weise kann er sich ein eigenes Urteil bilden, wie schnell aus der anfänglichen Faszination oftmals blutiger Ernst werden kann. Die Ausstellung bietet drei unterschiedliche Informations-Ebenen an. So kann sich der Besucher je nach Interesse einen schnellen Überblick verschaffen oder auch tiefer ins Thema einsteigen.”

Quelle: Bundesamt für Verfassungsschutz (http://www.verfassungsschutz.de/de/ausstellungen/die_braune_falle)

Die Ausstellung ist in der Zeit vom 03. bis 12. November 2010 im Fontane-Haus im Märkischen Viertel, Wilhelmsruher Damm 142c, 13439 Berlin-Reinickendorf allen interessierten Besuchern kostenlos zugänglich.

Mo-Mi: 09:00 – 16:00, Do: 09:00 – 18:00 und Fr: 09:00 – 13:00 wird die Ausstellung von Mitarbeiter/innen des Verfassungsschutzes durch Führungen begleitet.

Für Schulklassen und sonstige Gruppen wird eine vorherige Anmeldung erbeten unter der Telefonnummer 030/417055-142.


Weitere Informationen

Bezirksbüro
Du findest uns in der

Trettachzeile 3,
13509 Berlin

Telefon: 030 91445547

Geöffnet

Mittwoch bis Freitag: 15 - 18 Uhr

Freitag: 18 bis... ... nicht immer bekannt

Samstag und Sonntag: Nicht immer, aber immer öfter



Größere Kartenansicht